Presse

Pressekontakt

Unterkünfte für Geflüchtete – und insbesondere die Notunterkunft im ehemaligen Flughafen Tempelhof – sind Orte des öffentlichen Interesses. Dem begegnen wir durch eine aktive und transparente Berichterstattung und engen Austausch mit den Medien.

Zugleich sind wir dem Schutz der Privatsphäre und dem Ruhebedürfnis der uns anvertrauten Menschen verpflichtet. Bitte beachten Sie, dass wir Pressetermine in den Unterkünften daher nur in begrenztem Rahmen anbieten können.

Unsere Pressestelle freut sich über Ihre Kontaktaufnahme. Für allgemeine Anfragen können Sie sich zudem an die Pressestelle des Landesamts für Flüchtlingsangelegenheiten (LAF) wenden.

TAMAJA – Pressestelle
Tel. 0176 321 000 85, Mo - Fr / 16.30 – 17.30 Uhr
presse@tamaja.de

LAF – Pressestelle
pressestelle@laf.berlin.de

Pressestimmen

, Berliner Abendblatt

Mehr Alltag für Geflüchtete

, Deutschlandfunk

Wenig Platz, kaum Privatsphäre

, Berliner Morgenpost

Flüchtlinge ziehen vom Hangar ins Containerdorf

Pressearchiv