Neujahrsempfang der tentaja gGmbH

Gestern Abend, am Dienstag den 23. Januar, lud die tentaja gGmbH erstmalig ein zum Neujahrsempfang auf ihre Begegnungsfläche im ehemaligen Flughafen Tempelhof.

Wer sich jetzt fragt: Wer oder was ist denn tentaja? ...der hat wohl noch nicht von dem vielfältigen Bildungs-, Beratungs- und Sportangebot der Tempelhofer Innen- und Außenfläche profitiert. Hier warten erfahrene Träger und Vereine aus ganz Berlin mit abwechslungsreichen Möglichkeiten zur Freizeitgestaltung für Jugendliche und junge Erwachsene von 14 bis 30 Jahren auf.

Gestern wurden die geladenen Gäste jedoch nicht mit Veranstaltungen zur Arbeitsmarktintegration oder Yoga geködert, sondern mit köstlichen Falafel- und Halloumi-Sandwiches des Caterers REFUEAT, der das Treffen mit seinem Falafel-Bike belieferte. Anstatt einer Vorspeise wurde mit Sekt und Fassbrause angestoßen und zum Nachtisch erfreute man sich an klebrig-süßen Baklava.

Teilgenommen haben Vertreter*innen von THF-Welcome, ALBA Berlin, Rheinflanke, Cabuwazi, den mobilen Bildungsberater*innen des JobPoints Neukölln und AGENS, des Bezirksamtes Tempelhof-Schöneberg und des Paritätischen Wohlfahrtsverbandes. Man freute sich besonders, auch die Präsidentin des LAF, Claudia Langeheine, begrüßen zu dürfen, die begeistert feststellte, dass die Fläche auch an diesem Abend von vielen Berliner*innen genutzt wurde.

Stellvertretend für das gesamte tentaja-Team bestehend aus Friedrich Graf, David Bereznai, Agathe Schrape und Abdullah Al-Ghazele, begrüßte Isabell Seidenstücker die Anwesenden und bedankte sich im Namen des Teams für die vertrauensvolle Zusammenarbeit, verbunden mit dem Wunsch, diese auch in diesem Jahr fortzusetzen.

Tentaja ist ganzwöchig von 10 bis 23 Uhr geöffnet und lockt unter anderen mit betreuten Sportangeboten von ALBA Berlin, CROSS-lethics, des TTC Neukölln, Rheinflanke, der GSJ und von buntkicktgut. Alle aktuellen Angebote sind auf der tentaja-Homepage und auf Facebook zu finden.

 

Zurück