Blitzlicht - GSJ

BLITZLICHT

Durch unsere zahlreichen Kooperationspartner*innen können wir den Geflüchteten in unseren Unterkünften und darüber hinaus ein vielfältiges Bildungs- und Aktivitätenangebot zugänglich machen. Mit "Blitzlicht" stellen wir jeden Monat eine der vielen tollen Initiativen und Träger vor.

ANGEBOT

Bewegungsangebote wie Bouldern, Schwimmen, Skaten, Hockey, Fußball& mehr, Koch- und Backangebote

TRÄGER

GSJ - Gesellschaft für Sport- und Jugendsozialarbeit GmbH

BEI TAMAJA SEIT

Juni 2016

 

 

TÄTIGKEIT/PROJEKT

[ankommen] – KiezSport mobil

DAS ZEICHNET UNS AUS

Wir von der GSJ – Gesellschaft für Sport und Jugendsozialarbeit sind eine gemeinnützige GmbH, die es seit 2009 gibt. Wir arbeiten eng mit dem Landessportbund und der Sportjugend Berlin sowie seinen Vereinen und Verbänden zusammen.

Mit unseren Angeboten wollen wir Bewegungsangebote mit Sozialer Arbeit verbinden und benachteiligten Kindern und Jugendlichen helfen. Mit dem Projekt [ankommen] KiezSport mobil bieten wir seit zwei Jahren jungen Menschen aus Roma-Familien und jungen Geflüchteten mobile Bildungs- und Freizeitangebote. Seit Juni 2016 sind wir mit dem KiezSport mobil auch für TAMAJA tätig und richten uns hauptsächlich an Kinder und Jugendliche zwischen acht und 14 Jahren.

DAS TREIBT UNS AN

Sport ist gerade für junge Geflüchtete von besonderer Bedeutung. Sport schafft vielfältige Sprachanlässe und Gelegenheiten sich auszutauschen, beiläufig zu fragen und sich informell zu beraten. Über die Bewegung schafft der Sport Entlastung und bietet einen Ort für Struktur und Sicherheit.

Sprachbarrieren werden durchbrochen, denn der Sport spricht seine eigene Sprache: kurz und emotional, immer verbindlich und oft mit dem Verweis auf Regeln, die auch Normen zum Inhalt haben und darüber hinaus das Zusammenleben regeln. Die Einführung in Sport und Spiel, Lob und Trost, das Anfeuern und wieder Aufbauen üben ebenso in Sprache wie in Fairness, Vielfalt und gegenseitiger sozialer Unterstützung.

Darüber hinaus treibt uns der Spaß und das Augenfunkeln der Kinder und Jugendlichen ebenso an wie der freudige Umgang untereinander in unserem Team.

UNSERE ZIELE BEI TAMAJA

Neben unseren Sportangeboten hören wir bei allen Sprachbarrieren genau hin, werden bei spezifischen Problembelastungen und konkreten Konflikten aktiv und vermitteln. Wir erklären und erläutern Zusammenhänge, Erwartungen, Normen und Werte, die mit dem Sport in der Gesellschaft einhergehen.

Hinzu kommt, dass unser pädagogisches Personal junge Geflüchtete, die über eigene Sport-Qualifikationen verfügen, zur Durchführung eigener Angebote motiviert, betreut und anleitet. Wir arbeiten bereits erfolgreich mit jungen Menschen, die eigene Projekte verantworten und andere Geflüchtete betreuen. Solche Erfolge dienen auch anderen Geflüchteten als Beispiel und stärkt ihre Motivation, auch im schwierigen Umfeld einer Notunterkunft an den eigenen Zielen zu arbeiten.

Daneben wünschen wir uns auch weiterhin eine gute und erfolgreiche Kooperation mit TAMAJA, die sich durch eine konstruktive Arbeitsweise und zielführenden Kompromissen auszeichnet.

AN DIESES TAMAJA-EREIGNIS ERINNERN WIR UNS GERNE ZURÜCK

An das Event Sommerfest/Tag der offenen Tür im Leichtbauzelt TENTaja im letzten Jahr. Das waren schöne Ereignisse, da wir gemeinsam mit den Bewohner*innen eine tolle Zeit verbracht haben. 

Zurück