Blitzlicht - Cabuwazi

BLITZLICHT

Durch unsere zahlreichen Kooperationspartner*innen können wir den Geflüchteten in unseren Unterkünften und darüber hinaus ein vielfältiges Bildungs- und Aktivitätenangebot zugänglich machen. Mit "Blitzlicht" stellen wir jeden Monat eine der vielen tollen Initiativen und Träger vor.

 

NAME/ANGEBOT

CABUWAZI Kinder- und Jugendzirkus mit dem Projekt CABUWAZI Beyond Borders

TRÄGER

Grenzkultur gGmbH

BEI TAMAJA SEIT

Ende 2015

 

 

TÄTIGKEIT/PROJEKT

Im Rahmen des Projekts „CABUWAZI Beyond Borders“ haben geflüchtete Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene die Möglichkeit, einen Einblick in die Zirkusartistik zu gewinnen, persönliche Stärken zu entdecken, ein soziales Miteinander in Gemeinschaft zu erleben und positive Verbindungen zur neuen Umgebung zu gestalten. Seit 2015 führt dieses mobile Team von CABUWAZI Zirkusprojektwochen, Workshops und fortlaufende Zirkuskurse direkt in der Notunterkunft im ehemaligen Tempelhofer Flughafen durch. In einer Gruppe von circa 15 Kindern und Jugendlichen trainieren die Teilnehmenden die unterschiedlichen zirzensischen Disziplinen Trampolin, Breakdance, Clownerie, Jonglage oder diverse Balance-Disziplinen. Angestrebt wird immer, die Gruppen gemischt zu gestalten: Kinder und Jugendliche aus geflüchteten Familien und bereits hier beheimatete Kinder und Jugendliche aus der sozialräumlichen Umgebung. Die Workshops, Kurse und Projektwochen werden von Zirkuspädagog*innen und pädagogisch erfahrenen Artist*innen angeboten.

DAS ZEICHNET UNS AUS

Unsere Zirkusaktivitäten finden in den Unterkünften für Geflüchtete statt und beziehen somit auch die Familien und sozialen Bezugspersonen ein. Diese offene Arbeit möchte willkommen heißen und solidarisch sein, während sie den Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit gibt, sich zu entwickeln. Dabei leben wir einen offenen und toleranten Umgang miteinander vor und zeigen, dass im Zirkus Unterschiede wertgeschätzt werden. Wir möchten ein positives Erleben außerhalb von Bürokratie, Vorurteilen und ähnlichen Schwierigkeiten ermöglichen und gleichzeitig als ersten Schritt der Inklusion für das neue deutsche Umfeld sensibilisieren. Wir verstehen uns als Brücke in die Gesellschaft und möchten auch diese verändern, so dass wahre Inklusion stattfinden kann.

DAS TREIBT UNS AN

Zirkus ist offen für alle und Zirkus macht stark! Zirkuspädagogische Angebote für Kinder und Jugendliche sind durch ihre Attraktivität besonders geeignet, inklusive Angebote zu schaffen. Die Zirkuspädagogik mit ihrer Mischung aus Vergnügen, spannendem Erleben, Grenzerfahrungen, starken Erfolgserlebnissen und neuen Formen des Lernens ist bestens geeignet, im ganzheitlichen Ansatz motorische, soziale, emotionale und künstlerisch-kreative Kompetenzen zu fördern. Das unvergleichbar breite Spektrum der Artistik bietet für jeden etwas Besonderes. Jeder findet seinen Platz, ist einzigartig und gleichzeitig Teil eines Ganzen.

UNSERE ZIELE BEI TAMAJA

Mit dem Projekt CABUWAZI Beyond Borders möchten wir Kindern und Jugendlichen, die ihr Zuhause verloren haben, einen sicheren Ort bieten. Das Zirkustraining soll schön sein, Spaß machen und erste positive Erfahrungen mit der neuen Umgebung ermöglichen. Im Zirkus ist das "Kind sein" erlaubt und das Training funktioniert im Zweifel auch ohne oder nur mit wenig deutscher Sprachlichkeit. Wir streben in unseren Angeboten keine artistische Höchstleistung an, sondern schaffen einen spielerischen Entwicklungsraum, in dem Selbstbewusstsein entsteht und die Kinder und Jugendlichen befähigt werden ihre Belange aktiv zu gestalten.

Einer der besonderen Schwerpunkte der Zirkustrainings mit geflüchteten Kindern und Jugendlichen ist die Förderung der deutschen Sprachkenntnisse. Unser zirzensisches Sprachkonzept ermöglicht sowohl den Erwerb erster Kenntnisse der deutschen Sprache als auch die Vertiefung bereits bestehender Kenntnisse.

AN DIESES TAMAJA- EREIGNIS ERINNERN WIR UNS GERNE ZURÜCK

Für uns war jeder Tag im Zirkustraining bei TAMAJA mit den Kindern- Jugendlichen und Erwachsenen ein besonderes Ereignis. Wir erinnern uns sehr gerne an die großen Zirkusshows in unseren Zelten, bei welchen viele Kinder und Jugendlichen aus der Notunterkunft teilgenommen haben.

Zurück