LieLa-Sprachkurse in der NUK Flughafen Tempelhof

Am Freitag, den 10.02.2017, feierten 20 Bewohner*innen der NUK Flughafen Tempelhof zusammen mit ihren TAMAJA-KursleiterInnen im Lernraum in Hangar 1 den Abschluss ihres vierwöchigen Deutschkurses. Für den Unterricht, der nach der Methode „Neues Lernen“ des Projektes Liechtenstein Languages konzipiert wurde, waren Mitarbeiter*innen aus den Sozialteams und der Kinderbetreuung im Dezember eigens ausgebildet worden. Diesen Kurs leiteten und gestalteten sie erstmals eigenständig.

Die Zeugnisübergabe durch Udo Lindner, Leitung TAMAJA Qualifikation und Training, fand in lockerer Runde bei Kuchen, Pizza und Musik statt. „Ich freue mich, dass wir dieses wichtige Projekt als eine der ersten in Deutschland in unserer Unterkunft umsetzen konnten. Die heutige Veranstaltung hat gezeigt, dass man in kurzer Zeit sehr gute Lernerfolge erzielen kann, wenn man auf die individuellen Bedürfnisse der Teilnehmenden eingeht und neue, unkonventionelle Wege geht. Bitte, bleiben Sie weiterhin am Ball, denn das Erlernen der deutschen Sprache ist der Schlüssel, um sich erfolgreich in Deutschland zu integrieren“, appellierte Lindner an die Kursteilnehmer*innen.

Besonderer Höhepunkt der Feier war der selbstverfasste Text „Ich wünsche mir Frieden“ unseres afghanischen Bewohners Latif aus Hangar 7, den er vor allen Anwesenden auf Deutsch vortrug und damit einige Kursleiter*innen zu Tränen rührte.

Das Projekt Liechtenstein Languages legt einen speziellen Fokus auf die Sprachförderung von Geflüchteten und Migranten. In einem Intensiv-Sprachkurs werden realistische Alltagssituationen eingeübt und wichtige kulturelle Eigenheiten vermittelt. Im Mittelpunkt stehen Themen wie „Verständigung in der Unterkunft, beim oder Arzt oder auf dem Amt“, „Orientierung in der Stadt“ oder „Einkaufen“. Dabei geht das Neue Lernen unkonventionelle Wege fernab von Frontalunterricht und legt großen Wert auf Interaktion zwischen Kursleiter*innen und Teilnehmer*innen. Stärken und Potenziale der Lernenden, unterschiedliche Lernstile sowie die Schaffung einer positiven Lernatmosphäre stehen im Zentrum.

Wir bedanken uns herzlich bei den Kursleiter*innen und den Teilnehmer*innen für diesen gelungenen ersten Kurs und freuen uns bereits auf die nächsten LieLa-Kurse, die aktuell in Planung sind.

Zurück